Anna Lott

Foto: Julia Windhoff

Über Anna Lott: 
Anna Lott schreibt Bücher, Drehbücher, Hörfunkgeschichten und Miniaturen, gibt Kinderbuchtipps auf Bremen Vier und Instagram und ist zunehmend für ihre lebendigen und humorvollen Lesungen bekannt. Ihre Bücher erscheinen in den Verlagen dtv junior, Carlsen, Arena und Thienemann-Esslinger. Ihre besondere Leidenschaft gilt der Entwicklung charakterstarker Figuren und Storyworlds. 2020 wurde ihr Romankonzept „Ungeladene Gäste“ mit dem Bremer Künstlerstipendium ausgezeichnet. Die Verfilmung ihres Romans „Luzies verrückte Welt“, für die sie das Drehbuch geschrieben hat, ist für 2022 geplant. Anna Lott lebt mit ihren zwei Söhnen in Bremen. Mehr unter: www.annalott.com

In der Buchhandlung Sieglin bietet Anna Lott einen Einblick in ihre Arbeit und liest u.a. aus ihren Büchern „Moppi & Möhre“, „Lilo von Finsterburg“ und „Opa und der fliegende Hund“. Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Kinder!

Moppi & Möhre
Als ihre Besitzer in den Urlaub fahren, müssen Moppi und Möhre ins Meerschweinchenhotel. Doch der Abschiedsschmerz währt nicht lange, denn das Leben hier ist herrlich: Es gibt Gurkeneis und Löwenzahnmilch mit Strohhalm, die Heubergbetten sind kuschlig weich und man kann per Rutsche gleich zum Knabberbüfett sausen. Und dann sind da noch Elvis, Schäfi, Grufti und Nacki, mit denen man richtig was erleben kann. Doch als Schäfi in den Hotelpool fällt – ohne Schwimmflügel! – wird es Moppi und Möhre fast ein bisschen zu aufregend…

Opa und der fliegende Hund
Wie Kinder den Tod erleben – ein Bilderbuch, das tröstet.

Von Vermissen, Hoffnung und Trost
Opa ist gestorben, er kommt nie wieder, sagen Mama und Papa. Doch Karla wartet. Eines Tages entdeckt sie einen großen Hund. Genau auf der Bank, auf der Opa immer auf Karla gewartet hat … und plötzlich ist sie Opa wieder ganz nah. Karla kann sogar auf seinem Rücken fliegen. Aber ist das wirklich Opa? Oder doch ein großer Hund? 
Ein wichtiges Familien-Thema, das auch Kindern vermittelt werden kann – man muss nur wissen, wie.