Veranstalter

Das Bremer Literaturkontor ist seit 1983 eine zentrale Anlaufstelle für die Bremer Literaturszene, insbesondere für Bremer Autorinnen aller Altersstufen, aber auch darüber hinaus für alle, die am literarischen Leben in Bremen und umzu interessiert sind. Das Literaturkontor informiert, berät und unterstützt angehende und etablierte Autorinnen bei ihrer Arbeit. Es initiiert und fördert Buch-Premieren, literarische Projekte sowie Lesungen aller Art und bietet mehrmals im Jahr Seminare, thematische Workshops und Schreibwerkstätten für Jung & Alt an. Darüber hinaus fördert das Literaturkontor die Professionalisierung jüngerer Autorinnen und bietet ihnen mit der Publikationsreihe MiniLit eine qualitativ hochwertige Veröffentlichungsmöglichkeit in Verbindung mit einem intensiven Lektorat. Und nicht zuletzt kooperiert das Literaturkontor im Rahmen von Festivals, Projekten, Lesereihen und zahlreichen anderen Veranstaltungen mit diversen Literatur- und Kultureinrichtungen in Bremen sowie mit überregionalen und internationalen Partnerinnen.

Im Wellenschlag Text- und Verlagskontor werden mit Spaß und Liebe zur Region Texte und Bücher produziert sowie Veranstaltungen organisiert.
So ist zum Beispiel das Buch HAVENLeben komplett „made in Bremerhaven“. Von den Texten bis zur Grafik, von den Bildern bis zum Druck ist es von der ersten bis zur letzten Seite in der Seestadt produziert worden. Dafür wurde es 2017 auf der Frankfurter Buchmesse als eines der fünf schönsten Regionalbücher Deutschlands ausgezeichnet.
Hinter Wellenschlag steckt die Redakteurin und Texterin Gabriele Becker. In ihrem Kontor konzipiert, recherchiert und schreibt sie Texte und Reportagen für Magazine, Blogs, Webseiten und andere Medien. Zudem bietet die Germanistin und gelernte Buchhändlerin Lektorat und Korrektorat an. 
Die Literaturnacht „Bremen liest“ hat Gabriele Becker 2019 zum zweiten Mal in Kooperation mit dem Bremer Literaturkontor konzipiert und organisiert. Vorläufer war das „Literarische Wellenbad“, das 2017 in Zusammenarbeit mit drei Buchhandlungen im Bremer Steintor und Ostertor stattfand.