Jutta Reichelt

Foto: Nikolai Wolff

Über Jutta Reichelt: 

Jutta Reichelt (1967) lebt als Schriftstellerin und Geschichtenanstifterin in Bremen. Sie erhielt verschiedene Auszeichnungen, zuletzt 2020 das Bremer Literaturstipendium für Lebensgeschichtslosigkeit. Der Roman Wiederholte Verdächtigungen erschien 2015 bei Klöpfer & Meyer (Tübingen).

Lesung aus: 
„Wiederholte Verdächtigungen“:

Wiederholte Verdächtigungen ist ein raffiniert-subtiler Familien- und Seelenkrimi, in dem die Autorin fast beiläufig von Menschen erzählt, die sich oder anderen keine Auskunft geben, keine Antwort geben können – über sich selbst. Weil sie ihre eigene Geschichte nicht kennen. Weil ihnen die Worte fehlen oder weil sie den erlebten Schrecken niemandem zumuten wollen. Jutta Reichelt ist eine einfühlsame, eine „hintergründige“ Wahrnehmerin. Eine Erzählerin mit Tiefgang. Und trotzdem nicht „schwer“.